Jungstudierende

Betreut werden die angehenden Künstler im regelmäßigen Einzelunterricht von den erfahrenen Dozenten Prof. Conrad von der Goltz, Carola Eva-Richter, Jewgeni Kerschner, Wolfgang Nüßlein und Verena Sommer. Alle zwei Wochen findet auch Musiktheorieunterricht bei Herrn Johannes Köppl statt. In den Korrepetitionsstunden werden die jungen Musiker von unseren Pianistinnen Christine Lindermeier und Angela Mayer begleitet und pädagogisch betreut. Das breit angelegte und gut durchdachte professionelle Konzept trägt Früchte. Viele Jungstudierende sind bereits mehrfach als Preisträger ausgezeichnet.

Matineen der Jungstudierenden der Streicherklassen
Musik zu allen Jahreszeiten im Foyer der HfKM.
Während des Studienjahres präsentieren sich etwa alle sechs bis acht Wochen (Termine siehe Aktuelles) die Jungstudierenden der Streicherklassen in einer öffentlichen Matinee.
Beginn ist jeweils samstags um 11.00 Uhr im Foyer der Hochschule.
In den abwechslungsreichen Programmen sind unsere jüngsten Musiker mit 9 Jahren genauso präsent wie die „alten Hasen“, die bis zum Abitur als Jungstudierende gefördert (und gefordert) werden und im Anschluss daran teilweise noch in das Bachelor-Studium unserer Hochschule überwechseln.
Über die Jahreszeiten und Jahre hinweg kann man die Entwicklung der jungen Musikerinnen und Musiker verfolgen, spannende Programme erleben und die Jugendlichen auf ihrem Weg begleiten und unterstützen.
Ob Solowerke für Violine, Viola und Violoncello aufgeführt werden, ob die Jugendlichen Kammermusikwerke in unterschiedlichen Besetzungen präsentieren, ob sich Ensembles Klassen übergreifend bilden, ob mit Dozenten zusammen musiziert wird oder ob sich eine Klasse zu einem Ensemble formiert, wie z.B. das Celloensemble – bei allen Matineen ist Musikalität, jugendliches Temperament, Lebendigkeit, Enthusiasmus und das hohe Engagement unserer Jungstudierenden zu spüren.

Jugend musiziert - Bundeswettbewerb 2017
brachte folgende Ergebnisse


Altersgruppe III, Streicher–Ensemble, gleiche Instrumente
Kilian Klin – Violine (Klasse J. Kerschner)
Konstantin Klin – Violine
24 Punkte – 1. Preis

Altersgruppe IV, Streicher–Ensemble, gleiche Instrumente
Nicole Nadine Ostmann – Violine (Klasse Prof. C. v.d. Goltz)
Annika Elsässer – Violine
24 Punkte – 1. Preis

Altersgruppe III, Streicher–Ensemble, gemischte Besetzung
Anna Maria Hübner – Violine (Klasse J. Kerschner)
Laetitia Deka – Viola (Klasse J. Kerschner)
18 Punkte – mit sehr gutem Erfolg teilgenommen

Altersgruppe V, Streicher–Ensemble, gemischte Besetzung
Clara Büsel – Violine
Jannis Roos – Violine (Klasse Prof. C. v.d. Goltz)
Simon Burzin – Viola
Felix Eckert – Violoncello
24 Punkte – 1. Preis

Veronika Rädler – Violine
Katja Maderer – Violine
Sophie Kiening– Viola
Clara Eglhuber – Violoncello (Klasse W. Nüßlein)
Max Bäumler – Kontrabass
25 Punkte – 1. Preis

Das Ensemble gewann beim Landeswettbewerb Bayern den Sparkassen-Sonderpreis und wurde im Rahmen der „Überregionalen Kammermusikförderung“ (finanziert vom Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst) auch in der Kammermusikklasse von W. Nüßlein unterrichtet.

Altersgruppe IV, Neue Musik
Anne Maria Wehrmeyer – Violine (Klasse Prof. C. v.d. Goltz)
Michael Wehrmeyer – Violoncello
24 Punkte – 1. Preis

Pressestimmen
- Der Nachwuchs lässt erneut aufhorchen
  Die Frühförderklasse ist mit erstaunlichen Talenten gesegnet.

- Exzellenter Nachwuchs
  Konzert Jungstudierende zeigten ihr Können

- Gut aufgelegte Cellisten hoben Schätze
  Konzert musikalisch mitreißend: Das erste Konzert der Streicherklassen