Dozent
Christoph Schäfer

Der gebürtige Münchner Christoph Schäfer studierte Dirigieren an der Hochschule für Musik und Theater München (Prof. Michael Gläser), der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (Prof. Erwin Ortner, Prof. Konrad Leitner) sowie an der Hochschule für katholische Kirchenmusik & Musikpädagogik Regensburg (KMD Roman Emilius, GMD Tetsuro Ban). Parallel zum künstlerischen Studiengang Dirigieren absolvierte er an der Universität Regensburg das Staatsexamen für Lehramt Musik am Gymnasium. Neben seinem musikalischen Elternhaus wird dem erst vor kurzem verstorbenen Dirigenten Enoch zu Guttenberg eine zentrale Rolle in seiner dirigentischen Entwicklung zuteil. Dieser unterstützte und begleitete ihn bis zuletzt als Mentor und musikalischer Förderer und ermöglichte ihm Auftritte an großen Konzerthäusern im In‐ und Ausland (u.a. Internationale Herrenchiemsee Festspiele, China, Südkorea, Kanada, USA). 2014 gründete Christoph Schäfer das solistisch besetzte „StimmGold Vokalensemble“, mit dem er neben deutscher romantischer Chorliteratur einen Schwerpunkt auf die Aufführung kontemporärer Werke legt (2019: Kompositionswettbewerb zum kulturellen Jahresthema der Stadt Regensburg „Stadt & Gesellschaft“). Im Jahr 2016 übernahm er die Leitung des Jungen Orchester des Akademischen Gesangvereins München mit aktuell rund siebzig MusikerInnen, im Jahr 2018 die Leitung des renommierten Konzertchors Landshut. Seit dem Wintersemester 2017/18 unterrichtet Christoph Schäfer außerdem an der Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik Regensburg, der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg und der Hochschule für angewandte Wissenschaften Landshut. Im März 2019 wurde er in das renommierte DIRIGENTENFORUM, dem bundesweiten Förderprogramm des Deutschen Musikrates für den dirigentischen Spitzennachwuchs, aufgenommen.

Hochschule Katholische Kirchenmusik & Musikpädagogik