Dozent

Wolfgang Nüßlein

Violoncello, Kammermusik

Wolfgang Nüßlein

Wolfgang Nüßlein legte sein Orchester- und Instrumentalpädagogikdiplom an der Staatlichen Hochschule für Musik in Karlsruhe ab, studierte bei Paul Tortelier in Nizza und Paris und absolvierte anschließend den Master of Music als Stipendiat der Juilliard School of Music in New York bei Harvey Shapiro. Weitere Studien/Meisterkurse bei Juilliard String Quartet, L. Fuchs, A. Fuller, Chr. Henkel, J. Lateiner, J. Sachs, E. und O. Shumsky u.a.

Stipendien und Auszeichnungen erhielt er vom Deutschen Musikrat, der Stiftung Bayerischer Kulturfonds, Fulbright (USA/Deutschland), sowie der H. Rubinstein Foundation (USA), der N.C. Roberts Foundation (USA) und der Fundaçion Andes (Chile).

Seit 2009 ist er Dozent für Violoncello, Kammermusik, Frühförderklasse, Methodik Violoncello an der HfKM Regensburg; seit 2012 Dozent für Kammermusik an der Hochschule für Musik Würzburg.

Seine Schüler wurden mit zahlreichen Preisen bei Wettbewerben sowie dem Musikpreis der Stadt Regensburg und dem Kulturförderpreis der Stadt Würzburg ausgezeichnet.

Wolfgang Nüßlein unterrichtete auf Meisterkursen in Beijing (Zentralkonservatorium für Musik,) Chile (zahlreiche Konservatorien), Hongkong (Baptist University, The Hong Kong University of Science and Technology, Chinese University), Japan (Hokkaido University of Education) und in Kanada (Victoria International Festival).

Als Kammermusiker in verschiedenen Ensembles (u. a. Manhattan Streichtrio) trat er in zahlreichen Konzerten und bei verschiedenen Festivals auf: Beijing (Zentralkonservatorium für Musik), Hongkong (Chamber Music Society, Chinese University, Baptist University, Hong Kong City Hall), New York (Carnegie-Recital-Hall, Mark Godson Theater, Merkin-Concert-Hall, UN, Metropolitan Museum, NYC Library), Atlanta (Mozart Society Atlanta), Chile (mehrere Konzertreisen), Paris, Pamplona, Madrid, London, Florenz, Genf, La Chaux de Fonds u.a.

Schleswig-Holstein Musikfestival, Tage für Neue Musik Darmstadt, MDR Musiksommer, Mozartfest Würzburg, Hohenloher Kultursommer, Jazzfestival Braunschweig (zusammen mit J. Loussier Trio), Jüdische Kulturtage NRW, Kammermusikfest Kassel (documenta Halle), Beethoven Festival Krakau, Mozart Festival und Festival Soundways St. Petersburg, Contemporary Music Festival Hong Kong (Kooperation mit der University of Fine Arts Tokyo), Victoria International Festival Kanada, Festival Bayerische Kulturtage Sofia.

Als Solist mit Orchester (z.B. Bayerisches Kammerorchester, Neues Kammerorchester Bremen) konzertierte er in Deutschland, England, Frankreich, Schweiz, Südkorea (hier Konzerte in den wichtigsten Konzertsälen des Landes).

Wolfgang Nüßlein war zwölf Jahre Solocellist des Bayerischen Kammerorchesters und durfte mit diesem Orchester u.a. mit D. Brubeck, J. Loussier, H. Prey, G. Polt, P. Sadlo, K. Stockhausen zusammenarbeiten. Er war Solocellist im Concerto Bamberg unter Rolf Beck, langjähriges Mitglied bei den Münchner Bachsolisten und wurde vom Stuttgarter Kammerorchester für Konzerte und CD-Produktionen eingeladen.

CD-Aufnahmen bei cfmusic, between the lines, VMS Musical Treasures sowie zahlreiche Rundfunk- und Fernsehaufnahmen beim BR, HR, SDR, SWF, ARD Fernsehen, ORF, Polnischer Rundfunk, Russisches Staatsfernsehen, Radio Beijing, Radio Television Hong Kong, KBS (Korea).

Hochschule Katholische Kirchenmusik & Musikpädagogik