Master

Musikpädagogik / künstlerisches Kernfach Gesang

Künstlerisch-pädagogische Ausbildung

Ziele des Studiums

Das Studium an der HfKM Regensburg befähigt Studierende im Studiengang Musikpädagogik/künstlerisches Kernfach Gesang zur herausragenden Fähigkeiten auf dem Berufsfeld eines Gesangspädagogen. Er dient der Vertiefung, Entwicklung und Spezialisierung von künstlerischen, pädagogischen und wissenschaftlichen Qualifikationen bis zur höchsten Stufe und soll auf Berufstätigkeiten wie Gesangspädagoge an höheren musikalischen Ausbildungsstätten und im freien Beruf sowie die Förderung und Ausbildung hauptberuflicher kirchenmusikalischer Kräfte für gesangliche und gesangspädagogische Aufgaben vorbereiten. Die künstlerischen Fähigkeiten umfassen künstlerisches und technisches Können, Interpretationsfähigkeit, Stilempfinden und gestalterisches Vermögen, die pädagogischen methodisch-didaktisches Wissen und Können sowie den pädagogischen Umgang mit unterschiedlichen Zielgruppen und Personen.

Abschluss

Mit der erfolgreichen Absolvierung aller Modulprüfungen gemäß § 4 Abs.2 im Studiengang Musikpädagogik/künstlerisches Kernfach Gesang wird ein berufsqualifizierender Abschluss erworben. Aufgrund dieser Prüfungen verleiht die Hochschule den akademischen Grad Master of Music (M.Mus.).

Dauer

Die Regelstudienzeit des Studiengangs Musikpädagogik/künstlerisches Kernfach Gesang beträgt 4 Semester.

Aufnahmeprüfung

1. Gesang (HF) 30 min
2. Klavier 15 min
3. Lehrprobe (HF) 20 min praktisch / 10 min mündlich
Zu 1. 

a) zwei fachspezifische Opernarien aus verschiedenen Stilepochen (Barock bis Gegenwart) b) zwei Lieder aus verschiedenen Stilepochen c) zwei Arien aus Oratorien oder Kantaten d) ein Titel aus Musical/Jazz/Pop/Chanson e) ein szenisch erarbeiteter Sprechtext aus Oper, Operette, Musical oder Schauspiel

Mindestens zwei der Werke von 1a bis 1c müssen in deutscher Sprache gesungen werden. Das Programm sollte in den Bereichen 1 a,b,c mindestens drei Epochen abdecken. Die unter 1a,b,d,e genannten Werke sind auswendig vorzutragen. Der Kandidat wählt das erste Stück, die Prüfungskommission trifft die Auswahl der weiteren vorzutragenden Werke. Ein phoniatrisches Gutachten kann zusätzlich angefordert werden. Kurzes Kolloquium über Studienwahl und Studienperspektiven.

Zu 2. 

Ein Werk des Barock, ein schneller und ein langsamer Satz aus einer leichten klassischen Sonate oder ein Variationswerk der Klassik, ein Werk aus der Romantik oder aus dem 20./21. Jahrhundert.

Zu 3. 

Spontane Unterrichtseinheit mit einem von der HfKM gestellten Schüler, Fragen zum Unterrichtsverlauf.

Hochschule Katholische Kirchenmusik & Musikpädagogik